Beiträge 2018

Wallisellerlauf 4. November 2018

4. November 2018 ideales Wetter zum Joggen, also nichts wie los nach Wallisellen, wie alle Jahre am 1. Sonntag im November.

Zuerst starten unsere vier Stafetten-Läuferinnen Angela, Melanie, Selina und Angeline der jungen Damenriege. Sie sind mit ihrem 10. Platz zufrieden, gings doch hauptsächlich ums Mitmachen.

Die acht Mädchen der Kat. F10 sind doch ein Bisschen nervös; geht alles gut? wo muss ich durchlaufen? Und es geht alles gut; sogar Joya, welche unglücklich stürzt kurz nach dem Start, platziert sich in der vorderen Hälfte zusammen mit ihren Gspändli. Kurz nach dem Eintreffen der Jüngeren im Ziel, starten die Älteren, auch sie begeben sich auf die 2km lange Runde durch Wallisellen.

Am Schluss sind alle müde und zufrieden und freuen sich über die feine Tafel Schoggi, welche unter anderem Motivation ist, auch nächstes Jahr wieder teilzunehmen. Danke allen Mädchen fürs Mitmachen (so konnten wir wieder mit ein paar Franken die Krebsliga unterstützen) und allen Mamis, Papis, Grossmamis und und und für die tatkräftige Unterstützung.

Iris Bolliger                 

Schlussturnen 2018 in Stadel

Diese Jahr fand das Schlussturnen in Stadel statt. Diese feierten 100 Jahre TV und somit war das ganze Wochenende dort schon ein grosses Fest.

Mit 22 Mädchen starteten wir den 5-teiligen Wettkampf. Das Wetter spielte mit und wir hatten bestes Wetter um draussen zu starten. gegen den Mittag konnten alle den Wettkampf beenden und waren schon sehr gespannt auf die Rangverkündigung. Viele unserer Mädchen erziehlten sehr gute Noten. Eine erzielte aber doch die besten. Livia schaffte es auf den 1. Platz und somit gewann Sie in der Kategorie E von den kleinsten. Super gemacht! Alle Teilnehmerinnen wurden mit einem goldigen Chrüzli belohnt und einige auch mit einer Auszeichnung.

Melanie Müller     

Jugendsporttag 2018 in Pfungen

Jugendsporttag 27. Mai 2018  

Nach der Versammlung um 6:45 Uhr beim Schulhaus Steinmaur, teilten wir uns auf die verschiedenen Autos auf und fuhren nach Pfungen. Der Wettkampf begann mit einem Aufwärmen von Diane. Als erste Disziplin bewältigten die Mädchen den Zielwurf. Der rutschige Fitnessparcours sorgte für minimale Unfälle und Zeitzuschläge. Beim Steinheben erhielten viele Mädchen die Bestnote 10.00. Ebenso bei den zwei Disziplinen Weitsprung und Seilspringen. Der Schnelllauf wurde ebenso pfeilschnell absolviert. Die Sprünge auf dem Minitramp waren zwar gut, jedoch sehr streng bewertet und sorgten deshalb bei den Einen oder Anderen für eine grosse Entäuschung. Als wir zum Stufenbarren kamen, lag die ganze Halle still und verlassen da. Daher übten wir ausgiebig, was uns zu guten Leistungen verholfen hatte. Beim Boden hatten wir weniger Glück. Wegen eines strengen Zeitplans durften wir nicht einturnen. Der Einzelwettkampf am Morgen endete mit der Disziplin Hochweitsprung. Nach der Mittagspause begannen die Mannschaftsspiele. Die Mädchenriege Steinmaur trat mit vier Mannschaften an. Die jüngsten spielten Jägerball und siegten nach einer bitteren Niederlage hochaus gegen Niederglatt. Beim dritten Spiel mussten sie sich mit einem Unentschieden zufrieden stellen. Beim Linienball, welches die mittlere Mädchenriege mit zwei Teams spielte, erschwerte ein Schiedsrichter die vier Spiele. Dieser nämlich, war mit den Spielregeln nicht so vertraut, was für die Spielenden ziemlich mühsam war. Die grosse Mädchenriege musste sich beim Korbball beweisen. Leider war auch dort ein unerfahrener Schiedsrichter, welcher eine wichtige Regel missachtete. Während der Sportplatz für die Pendelstafetten vorbereitet wurde, kühlten sich die Turnerinnen mit einem wohlverdienten Glace ab. Somit tankten sie noch einmal Energie für die Pendelstafette, welche alle Mädchen zusammen absolvieren mussten. (Kinder der mittleren Mädchenriege)

Mädchen mit Auszeichnungen

Iris Bolliger

Chränzli 2018, Der Bachelor

26. - 28. Januar 2018 

Die Mädchen trainierten schon Monate lang für dieses eine Wochenende. 3 Auftritte standen an; Freitagabend, Samstagnachmittag und Samstagabend. An jeder Vorstellung wurden die Kinder besser. Am Samstagabend war die Halle "pumpe volle" und die Mädchen zeigten ein letztes Mal Ihr bestes. Die kleine Mädchenriege zeigte eine Nummer am Strand, die mittleren Mädchen turnten an 2 Rhönrädern und die grossen Mädchen präsentierten eine Bodenübung. Das Wochenende ging ohne Unfälle vorbei und es war wie jedes Mal eine gelungene Show. Danke den Leiter für die super Nummern und den Mädchen fürs fleissige üben.

  

Melanie Müller